· 

Weihnachten unter Palmen

Nun, wir waren es natürlich gewöhnt, Weihnachten in der Kälte zu sein, mit Schnee und Glühwein, alles dunkel, Lichter und Weihnachtsdeko überall. Dies ist einfach Weihnachten.

 

Und nun? Hier auf Teneriffa? Da ist Weihnachten definitiv ganz anders.

 

Diese Atmosphäre, die wir aus Deutschland gewöhnt sind, gibt es hier natürlich nicht. Es wird viel später dunkel, es ist warm...

 

Durchaus haben auch die Kanarios einiges geschmückt, und auch hier sind abends weihnachtliche Lichterdekos zu bewundern. Aber weitaus weniger als in Deutschland.

 

Weihnachtsbäume gibt es hier nicht. Und so kauft man sich, wenn man einen Baum möchte, einen mehr oder weniger schönen fertigen Kunstbaum, meistens im Chinaladen. Das Praktische daran ist, man kann ihn jedes Jahr wieder verwenden. Und, klar, dies ist auch die Umelt schonendere Variante...

 

Wenn also schon das gewohnte Ambiente fehlt, so dachte wir uns anfangs, dann machen wir es richtig lustig, und so sind wir jeden 24.12. in den Anfangsjahren in den Süden ins Touristengebiet an den Strand gefahren. Und damit wir doch merkten, daß Weihnachten war, haben wir uns konsequent eine rote Weihnachtsmütze dort am Strand aufgesetzt. Nie aber waren wir die einzigen mit so einer Mütze... :)

Weihnachten auf Teneriffa
Heilig Abend mit Weihnachtsmütze am Strand im Süden

Inzwischen sind wir nun ja ein paar Jahre hier, und tatsächlich gewöhnt man sich an alles. Somit ist der weihnachtliche Ausflug in den Süden nicht mehr Pflichtprogramm zu Weihnachten..., zumal es dort oft recht windig war, wie man auf dem Foto sieht.

 

Nebenbei feiern die Spanier erst am 25.12. Weihnachten. Das ist der "große Tag". Der 24.12, ist hier ein ganz normaler (Arbeits-)Tag. Und die Spanier feiern noch ein zweites Mal Weihnachten, und zwar am 6. Januar, Heilige Drei Könige :)